Dangerfreax 2
Regie:  Bernhard Lenz  Genre: Stuntdoku  Jahr: 2002    Länge: 7 min
Kamera: Bernhard Lenz, Eva Hortsch    Drehbuch: Bernhard Lenz    Produzent: Bernhard Lenz
Darsteller: Bernhard Lenz, Alex Schrumpf, Psycho Maddin, Aki Pappas, Eva Hortsch     
Ton: Bernhard Lenz    Musik: Uwe Sabirowsky, Florian Blume, Monsieur Leroc, Car    Schnitt: Bernhard Lenz    webside: www.freaxxx.de

Inhalt: „Burnout“ Lenz bricht sich vor laufender Kamera den Mittelfuß, lässt sich Thrombose-Spritzen verabreichen, das Steißbein reparieren und klammert sich selbst das Gesicht zusammen...

warum gescheitert: Inspiriert durch das Original "Jackass" waren die Filmemacher bereit, alles zu geben, in der Hoffnung, auch sie würden dadurch schnell reich und berühmt werden. Nach einem gebrochenen Mittelfuß jedoch war klar, dass man so höchstens schnell vernarbt und verkrüppelt wird. Nach zwei Folgen wurde die Produktion eingestellt.

Unser Kommentar: Er ist kein Star und niemand holt ihn raus. Straßen-Wrestling im Selbstversuch. Spätestens bei der „frontalen Auspuff-Untersuchung“ wird der Zuschauer merken, dass diese Freax ganz b-anale Exhibitionisten sind. Aber was soll´s, schließlich treffen sie auf geneigte Voyeuristen. Auch hier gilt: wir übernehmen keine Verantwortung bei Beschädigungen des guten Geschmacks.